Immer mehr Spielsüchtige suchen professionellen Rat

24.09.2013, 05:21

Magdeburg - Immer mehr spielsüchtige Menschen in Sachsen-Anhalt suchen professionellen Rat. "Wir registrieren in den Beratungsstellen eine steigende Zahl von Betroffenen", sagte Carolin Lampe von der Landeskoordinationsstelle Glücksspielsucht in Magdeburg. So seien im vergangenen Jahr 335 vom pathologischen Glücksspiel Betroffene in die Beratungsstellen gekommen. Die Tendenz sei steigend. Einer bundesweiten Studie zufolge belaufe sich die Hochrechnung für Sachsen-Anhalt auf rund 15 000 Menschen, die problematisches oder bereits pathologisches Spielverhalten aufweisen.
Ein Aktionstag soll am Mittwoch zur Aufklärung beitragen.