Jugendliche aus ganz Europa zu Gast in Magdeburg

30.07.2013, 19:58

Magdeburg - Von Portugal bis Russland und von Irland bis Zypern: Jugendliche aus allen Ecken Europas sind zum 22. Eurocamp nach Sachsen-Anhalt gekommen. Am Dienstag wurde die Jugendbegegnungsstätte in Magdeburg offiziell eröffnet. 76 Jugendliche aus 34 Ländern nehmen in diesem Jahr an der internationalen Jugendbegegnung teil, die von der Landesregierung initiiert wurde.

"Kaum etwas kann den europäischen Gedanken ähnlich befördern wie tiefe Freundschaften über alle Grenzen hinweg", sagte Europaminister Rainer Robra (CDU) laut einer Mitteilung. Er freue sich besonders, dass auch Jugendliche aus den Magdeburger Partnerstädten Le Havre in Frankreich und Radom in Polen zu Gast seien.

Die Teilnehmer werden in den nächsten drei Wochen unter anderem ein Theaterstück inszenieren, bei einer Europakonferenz diskutieren und bei verschiedenen Arbeitsprojekten zur Verschönerung der Region anpacken. Zudem präsentieren die Jugendlichen zwischen 18 und 25 Jahren in einem Ländercafé die kulturelle Vielfalt ihrer Heimat.