Keller brennt aus: vier Kinder im Krankenhaus

21.06.2013, 13:56

Dessau-Roßlau - Fünf Menschen mussten am Donnerstagabend nach einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in Dessau-Roßlau in ein Krankenhaus gebracht werden. Darunter seien auch vier Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren gewesen, teilte die Polizei in Dessau-Roßlau am Freitag mit. Sie seien vorsorglich untersucht worden. Ein 57 Jahre alter Mann sei hingegen mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden. Der Rauch hätte sich im kompletten Treppeneingang des Hauses ausgebreitet. Drei Bewohner konnten flüchten, sechs mussten von der Feuerwehr aus dem dichten Qualm gerettet werden. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Es werde gegen Unbekannt ermittelt.