Osterfest

Schatzpforten wieder offen

Besondere Schätze birgt der Halberstädter Dom. Ab Samstag sind sie nach monatelanger Schließung endlich wieder zugänglich.

02.04.2021, 00:00

Halberstadt

Ab heute öffnen Dom und Domschatz wieder ihre Pforten für Besucher. Seit Wochen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die weitläufigen Teppich- und Gewändersäle sowie der Kapitelsaal mit den mittelalterlichen Altarbildern beherbergen nicht nur kostbare Schätze, sondern bieten auch Raum, um Abstandsregeln einzuhalten.

Dennoch seien einige Festlegungen für den Besuch zu beachten, teilte Claudia Wyludda für das Domschatzteam mit. Für die Besichtigung des Schatzes ist der Erwerb eines Onlinetickets notwendig, der Ticketshop ist auf der Internetseite www.dom-schatz-halberstadt.de zu finden. In zwei Zeitfenstern können Interessierte dann von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr den Kirchenschatz erkunden, mittwochs bis sonntags sowie feiertags ist die Ausstellung geöffnet.

Zeit für individuellen Rundgang

Wegen der Abstandsregeln ist die Besucherzahl im Museum begrenzt. „Um Staus am Einlass zu vermeiden, sollten die Zeitfenster insgesamt genutzt werden. Die Besichtigung des Domschatzes mit seinen auf Holz gemalten, in Wolle gewirkten, in Gold ziselierten oder in Elfenbein geschnitzten Kostbarkeiten dauert etwa 60 bis 90 Minuten“, sagt Claudia Wyludda.

Auch der Dom öffnet – allerdings eingeschränkt: heute von 10 bis 15 Uhr und morgen von 15 bis 17 Uhr. Grund ist die Aufnahme des TV-Gottesdienstes durch den MDR, dieser findet ohne Gemeinde statt. Ab Ostermontag ist der Dom zur Andacht durchgehend regulär immer sonn- und feiertags von 11 bis 17 Uhr, dienstags bis samstags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Hier ist keine Voranmeldung nötig, der Einlass erfolgt durch das Hauptportal.

Das Tragen medizinischer Masken (FFP2 oder gleichwertig) ist zwingend erforderlich. Jeder Gast muss jeweils beim Betreten von Dom und Schatz einen Datenbogen ausfüllen.