Zwei Männer wegen Misshandlung von Mithäftling vor Gericht

11.07.2013, 10:27

Stendal - Die Misshandlungen unter Gefangenen der Justizvollzugsanstalt Burg werden seit Donnerstag am Landgericht in Stendal verhandelt. Zwei 28 und 25 Jahre alte Männer sollen zwischen Oktober 2011 und Januar 2012 einen Mithäftling elfmal geschlagen und sexuell bedrängt haben. Der 25-Jährige ist mittlerweile wieder entlassen worden. Für sechs der Taten waren die beiden Angeklagten im Februar vom Amtsgericht in Burg zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Gegen dieses Urteil war die Staatsanwaltschaft in Berufung gegangen. An den drei angesetzten Prozesstagen soll der Fall nun erneut verhandelt werden. Fünf Zeugen aus der Justizvollzugsanstalt sollen aussagen, unter ihnen auch das Opfer.