Hohenberg-Krusemark l Die Kindertagesstätte „Villa Spatzennest“ wurde am Mittwochnachmittag evakuiert. Aufgrund von Gasaustritt mussten freiwillige Feuerwehren alarmiert werden.

Während die Einrichtung in Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) geschlossen blieb, soll sie am Freitag wieder geöffnet sein.

Umgebung gesichert

Festgestellt wurde ein Gasaustritt an den Armaturen des externen Gaskessels. Die angeforderten Blauröcke aus Hohenberg-Krusemark und Osterburg räumten die Kindertagesstätte und sicherten die Umgebung. Eine Spezialfirma hat die Gase noch in der Nacht abgesaugt und die Austrittsstellen versiegelt.

Die Arbeiten waren gegen 0.30 Uhr beendet. Die Mädchen und Jungen kamen auf der Weihnachtsfeier der Senioren, die am Mittwochnachmittag im Vereinshaus über die Bühne ging, unter, bis die informierten Eltern sie abholten. Wie Verbandsgemeinde-Bürgermeister René Schernikau informiert, hatte Kita-Leiterin Katrin Eppert umsichtig reagiert und hervorragend mit den Einsatzkräften zusammengearbeitet.

„Der zuständige Träger der Einrichtung kümmert sich um die weiteren Veranlassungen und wird durch die Verwaltung hierbei unterstützt“, betont der Verbandsgemeinde-Bürgermeister, der sich bei den Feuerwehren und den anderen Einsatzkräften bedankt. Neben den beiden Feuerwehren kam auch der Einsatzleitwagen der Verbandsgemeinde zum Einsatz. Außerdem war ein Notarzt vor Ort.