Madonna di Campiglio (dpa) - Der gefährliche Drohnen-Absturz beim Nachtslalom in Italien war nicht der einzige Zwischenfall bei Sportereignissen in jüngster Zeit. Ein Überblick:

September 2015: Bei einem Zweitrundenspiel der US Open zwischen der Italienerin Flavia Pennetta und der Rumänin Monica Niculescu knallt eine Drohne auf eine Betontreppe zwischen leeren Zuschauerreihen. Nach einer kurzen Unterbrechung wird das Match fortgesetzt.

August 2015: Ein Football-Spiel zwischen zwei Highschool-Teams im US-Bundesstaat New Jersey wird wegen einer tieffliegenden Drohne für 20 Minuten unterbrochen. Das Fluggerät hatte sich den Spielern bis auf wenige Meter genähert.

Oktober 2014: Während des Fußball-EM-Qualifikationsspiels Serbien gegen Albanien schwebt eine Drohne ins Stadion. Sie zieht eine Fahne mit einer Silhouette von Großalbanien hinter sich her, wie es albanische Nationalisten fordern. Als ein Spieler die Fahne an sich reißt, kommt es zu Tumulten zwischen Fußballern und Zuschauern. Das Spiel wird abgebrochen.

April 2014: Die Teilnehmerin eines Triathlon-Wettbewerbs in der westaustralischen Stadt Geraldton wird während ihres Laufs von einer abstürzenden Kameradrohne am Kopf getroffen. Blutüberströmt geht sie zu Boden. Ihre Wunde wird mit mehreren Stichen genäht.

August 2013: Während einer Stierhatz-Veranstaltung im US-Bundesstaat Virginia stürzt eine Kameradrohne auf die Tribüne. Mehrere Menschen werden leicht verletzt.

The West Australian über Triathlon-Unfall

The West Australian (2. Artikel) über Triathlon-Unfall

Lokalsender WTVR über Drohnen-Unfall bei Stierhatz

NBC Philadelphia zu Drohne bei Footballspiel