Sölden (dpa) - Die amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin muss ihr Comeback nach achtmonatiger Pause verschieben.

Eigentlich wollte die zweimalige Olympiasiegerin zum Weltcup-Auftakt am 17. Oktober in Sölden wieder an den Start gehen, doch nun gab die 25-Jährige ihre Absage über soziale Medien bekannt.

"Zu meiner großen Enttäuschung kann ich nicht an den Start gehen. Mir wurde wegen meiner Rückenprobleme geraten, auf Sölden zu verzichten, damit ich den Rest der Saison noch fahren kann", teilte Shiffrin via Instagram mit. Sie sei wirklich frustriert. "Aber glücklicherweise wird diese Verletzung heilen und ich werde bald wieder am Start stehen", ergänzte die Amerikanerin.

© dpa-infocom, dpa:201009-99-888591/2

Mitteilung Instagram