Lake Louise (dpa) - Mit phänomenalem Vorsprung hat Ski-Star Lindsey Vonn auch den Super-G von Lake Louise gewonnen und damit den dritten Erfolg in drei Tagen auf ihrem Lieblingshang gefeiert.

Nach zwei Siegen in der Abfahrt ließ sie der Konkurrenz wieder keine Chance und setzte sich vor den zwei Österreicherinnen Tamara Tippler (+1,32 Sekunden) und Cornelia Hütter (+1,35) durch. Unfassbar, ich könnte nicht glücklicher sein, sagte die Weltcup-Rekordsiegerin nach ihrem Triumph. Das war wirklich ein perfektes Wochenende für mich.

Vonn bejubelte nicht nur ihren 70. Weltcup-Erfolg, den 18. in Lake Louise und den dritten Dreifachsieg in Kanada nach 2011 und 2012, sondern auch den fünftgrößten je in einem Super-G herausgefahrenen Abstand. Damit habe sie selbst nicht gerechnet, sagte die 31-Jährige. Ich bin sehr happy. 70 ist unglaublich! Ich hätte in meinem Leben nie gedacht, dass ich so viel gewinnen kann. Als Sahnehäubchen übernahm Vonn am Sonntag die Führung in der Weltcup-Gesamtwertung.

Viktoria Rebensburg muss dagegen weiter auf das erste Podest des Winters warten. Die Oberbayerin kam auf Platz sechs, ihr Rückstand auf Siegerin Vonn betrug 1,76 Sekunden. Da ist sicherlich noch Luft nach oben, sagte die Riesenslalom-Olympiasiegerin von 2010. Aber der Einstieg ist geschafft, es waren solide Ergebnisse dabei. In Zukunft sollte es schon noch ein bisschen weiter nach oben gehen. Bei den Abfahrten war die 26-Jährige Elfte und Achte geworden.

Die junge Patrizia Dorsch sammelte im Super-G als 29. zum dritten Mal an dem Wochenende in Lake Louise Weltcup-Punkte. Ann-Katrin Magg beendete das letzte Übersee-Rennen der Saison auf Platz 52.

Porträt Vonn auf FIS-Seite mit Ergebnissen in Lake Louise

Ergebnisse