Davos (dpa) - Die Schwedin Stina Nilsson und Federico Pellegrino aus Italien haben die Siegesserie der norwegischen Langläufer gestoppt und die Freistil-Sprints beim Langlauf-Weltcup im schweizerischen Davos gewonnen.

Nilsson setzte sich überraschend vor den Norwegerinnen Maiken Caspersen Falla und Ingvild Flugstad Oestberg durch. Pellegrino wiederholte seinen Erfolg aus dem Vorjahr. Er bezwang den Franzosen Baptiste Gros sowie Sondre Turvoll Fossli aus Norwegen. Für die besten deutschen Resultate sorgten Sandra Ringwald und Sebastian Eisenlauer. Beide schafften den Sprung in die Halbfinals, wo dann Endstation war. Sie belegten Platz jeweils zwölf.