Davos (dpa) - Spitzenreiter Martin Johnsrud Sundby hat seinen Siegeszug im Langlauf-Weltcup fortgesetzt. Der Norweger gewann im schweizerischen Davos auch das 30 Kilometer-Freistilrennen souverän.

Der Weltcup-Gesamtsieger der vergangenen beiden Jahre setzte sich in 1:06:27,9 Stunden mit 20,7 Sekunden Vorsprung vor dem Franzosen Maurice Manificat durch. Dritter wurde Sundbys Teamkollege Anders Glörssen, der mit 28,6 Sekunden Rückstand den Zielstrich passierte. Einen ordentlichen Saisoneinstand gab es für Thomas Bing. Der Thüringer kam auf Rang 19. Auch Andreas Katz konnte mit Platz 25 zufrieden sein. Jonas Dobler holte als 28. ebenfalls Weltcup-Punkte.