Kuusamo (dpa) - Der Weltcup in der Nordischen Kombination im finnischen Kuusamo ist abgesagt worden. Böige, drehende Winde am Schanzentisch machten das Springen wie bereits am Vortag unmöglich. Damit fielen erstmals beim sogenannten Nordic Opening alle Sprungwettbewerbe aus.

Beim Ski-Weltverband FIS gibt es nach Aussagen von Renndirektor Lasse Ottesen Überlegungen, die Kombinierer-Wettkämpfe im Saisonverlauf an einem anderen Ort nachzuholen.

Die Windprobleme hatten schon in den vergangenen Tagen das Training und den in der Kombination üblichen Provisorischen Wettkampfsprung verhindert. Ich war selbst oben auf der Schanze, es ging überhaupt nichts, sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch, der die Absage bedauerte. Wir sind jetzt fast eine Woche ohne Sprung, das ist in dieser Phase nicht so toll. Wir werden deshalb nach dem nächsten Weltcup in Lillehammer noch ein paar Tage länger dort bleiben und die dann hoffentlich besseren Bedingungen für Sprünge nutzen, sagte der Coach.