Wisla (dpa) - Der neue Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher setzt in seinem ersten Weltcup-Wettbewerb auf die Routiniers in seiner Mannschaft.

Beim Teamspringen im polnischen Wisla bietet der österreichische Coach am heutigen Samstag (16.00 Uhr/ZDF und Eurosport) das Quartett Richard Freitag, Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe und Karl Geiger auf.

Der Oberstdorfer Geiger, der am Freitagabend überzeugend die erste Qualifikation der neuen Saison gewonnen hatte, wird als Startspringer eingesetzt. Für den Einzel-Wettbewerb am Sonntag sind alle sieben DSV-Starter qualifiziert.

Der Weltcup-Kalender

Neuigkeiten zum deutschen Skispringen