Esbjerg (dpa) - Die deutschen Curler haben sich dank eines sechsten Platzes bei der Europameisterschaft in Dänemark für die WM 2016 in der Schweiz qualifiziert.

Das Team um Skip Alexander Baumann verlor zwar das letzte Gruppenspiel gegen Schottland klar mit 5:12, durfte sich dank der Niederlagen der direkten Rivalen aber über das Ticket für die Weltmeisterschaft im April in Basel freuen.

In der Schweiz werden auch die ersten Qualifikationspunkte für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang vergeben. Die deutschen Frauen hatten sich bereits zuvor für deren WM 2016 qualifiziert.

Gegen den fünfmaligen Weltmeister Schottland hatten die Männer keine Chance - dabei hätte ein Erfolg sogar noch die Möglichkeit auf den Einzug ins EM-Halbfinale erhalten. Nach drei Ends und einem 0:7-Rückstand war die Partie für die Mannschaft von Coach Andy Kapp, der in neun Partien vier Siege gelungen waren, aber früh entschieden.

Spielplan EM

Teams

Ergebnisse und Tabellen