Innichen (dpa) - Skicrosserin Heidi Zacher hat den Weltcup in Innichen gewonnen und dem deutschen Team den ersten Sieg in diesem Winter beschert. Die Sportlerin aus Lenggries verwies im Finallauf die schwedische Olympia-Dritte Anna Holmlund und deren Teamkollegin Sandra Naeslund auf die Plätze.

Die 27 Jahre alte Zacher bejubelte in Südtirol den zweiten Weltcup-Sieg ihrer Karriere, nachdem sie eine Woche zuvor im französischen Val Thorens als Vierte des Finales noch am Podestplatz vorbeigeschrammt war. In Innichen war die WM-Fünfte vor zwei Jahren letztmals auf ein Podium gefahren.

Anna Wörner schaffte es am Samstag ins kleine Finale und wurde Achte, Daniela Maier schied im Viertelfinale aus. Die Männer enttäuschten und schafften es nicht unter die besten Acht: Daniel Bohnacker und Paul Eckert scheiterten als einzige Deutsche in den K.o.-Läufen im Viertelfinale. Der Sieg ging an Jean Frederic Chapuis aus Frankreich.

Live-Ticker Männer

Live-Ticker Frauen