Calgary (dpa) - Zum Auftakt des fünften Weltcups der Eisschnellläufer in Calgary haben drei deutsche Eissprinter über 500 Meter persönliche Bestzeiten geschafft.

Joel Dufter (Inzell) in 34,85 Sekunden, Jeremias Marx (Erfurt) in 34,84 Sekunden und der Münchner Hendrik Dombek in 35,01 Sekunden waren auf dem Sahne-Eis des Olympic Oval in Kanada so schnell wie noch nie in ihrer Laufbahn.

In der B-Gruppe belegten sie damit die Plätze 7, 8 und 13 und waren schneller als Routinier Nico Ihle (35,06), der vor mehr als zwei Jahren den deutschen Rekord in 34,35 Sekunden aufgestellt hatte. Aufgrund schlechter Leistungen bei den bisherigen Weltcups hatten die deutschen Eissprinter über 500 Meter keinen Platz für die Einzelstrecken-WM kommende Woche in Salt Lake City erkämpfen können.

Zeitplan und Ergebnisse Weltcup Calgary