Utrecht (dpa) - Auf Rat seiner Ärzte hat der niederländische Eisschnelllauf-Olympiasieger Sven Kramer alle Weltcuprennen in diesem Jahr abgesagt, teilte der Rekordweltmeister auf Twitter mit.

Damit verzichtet er auf die Rennen im polnischen Tomaszów Mazowiecki, eine Woche später in Nur-Sultan (Kasachstan) und in der japanischen Olympiastadt Nagano (13.-15.12).

Kramer hatte sich für die 1500 und die 5000 Meter qualifiziert und sollte auch in der Teamverfolgung starten. Er leidet seit Jahren an Rückenproblemen. Saisonziel von Kramer ist die Teilnahme an der Einzelstrecken-Weltmeisterschaft Mitte Februar 2020 auf der Weltrekordbahn von Salt Lake City.

Kramer auf Twitter (niederl.)