Amsterdam (dpa) - Der niederländische Eisschnelllauf-Verband KNSB setzt sich für eine erneute Veränderung des Programms der Europameisterschaften ein. Laut des KNSB-Antrags soll der EM-Mehrkampf der Herren ab 2017 aus den Strecken 500, 1500, 3000 und 5000 Metern bestehen.

Über den Antrag soll im Juni 2016 auf dem Kongress der International Skating Union ISU beraten und abgestimmt werden. Das berichtet das Internet-Fachportal schaatsen.nl.

Der ISU-Kongress im vergangenen Jahr hatte beschlossen, die längste Strecke bei den Mehrkampf-EM - 5000 Meter für Damen und 10 000 für Herren - durch die 1000-Meter-Distanzen zu ersetzen. Der niederländische Verband begründet seinen neuen Antrag damit, dass die 1000 Meter eine Sprint- und weniger eine Mehrkampfstrecke seien. Bei den Frauen würde hingegen der Beschluss aus dem Vorjahr erhalten bleiben. Das heißt, zum EM-Mehrkampf würden dann ab 2017 die 500, 1000, 1500 und 3000 Meter gehören.

Meldung bei schaatsen.nl (ndl.)