Inzell (dpa) - Die 43 Jahre alte Claudia Pechstein wird von drei international noch sehr unerfahrenen Athleten zu den Eisschnelllauf-
Europameisterschaften in Minsk am 9. und 10. Januar 2016 begleitet. Das teilte Cheftrainer Helge Jasch mit.

Die 18 Jahre alte Erfurterin Leia Behlau durfte bereits im März bei der Mehrkampf-WM in Calgary ihre Premiere bei einer internationalen Meisterschaft feiern. Die Thüringerin qualifizierte sich bei nationalen Tests am Wochenende in Inzell für den freien Platz im Team an der Seite der über 25 Jahre älteren Berliner Olympiasiegerin.

Das Männer-Duo bilden nach der verletzungsbedingten Absage von Patrick Beckert der Berliner Jonas Pflug, der am vergangenen Wochenende beim Weltcup in Heerenveen mit dem Sieg in der B-Gruppe über 5000 Meter Fortschritte nachwies, und der 21 Jahre alte Erfurter Felix Maly.

Es ist Sinn der Nominierung, den jungen Leuten eine Attraktion im Wettkampfjahr zu bieten. Sie sollen sich gegen die europäische Spitze bewähren, begründete Jasch die Nominierung der drei international noch nicht so bekannten Athleten. Bei den Einzelstrecken-WM vom 11. bis 14. Februar in Kolomna darf das Trio aufgrund der fehlenden Qualifikation über den Weltcup nicht starten.