Nürnberg (dpa) - Die Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht heute (9.55 Uhr) die Arbeitslosenzahlen für Juni. Ungeachtet der Abkühlung der Konjunktur rechnen von der Deutschen Presse-Agentur befragte Volkswirte damit, dass sich der Arbeitsmarkt weiterhin einigermaßen robust zeigt.

Der übliche Frühjahrsaufschwung aber ist schwächer ausgefallen als in den vergangenen drei Jahren. Im Mai war die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum April überraschend sogar leicht gestiegen. Die Arbeitslosenquote lag zuletzt bei 4,9 Prozent. Die Zahl der offenen Stellen ging im Mai leicht zurück.