Luxemburg (dpa) - Die Lebkuchen-Produktion in der EU ist innerhalb von zehn Jahren um mehr als ein Fünftel zurückgegangen. 2018 wurden in den 28 Staaten fast 190.000 Tonnen des Gebäcks hergestellt, wie die EU-Statistikbehörde Eurostat am Donnerstag mitteilte.

Das waren 21 Prozent weniger als 2008 - damals waren es den Angaben zufolge 239.000 Tonnen. 2017 lag der Wert bei 199.000 Tonnen.

Fast die Hälfte (44 Prozent) des gesamten Lebkuchens wurde 2018 im größten EU-Staat Deutschland produziert. Mit einer Menge von 82.500 Tonnen lag der Wert für die Bundesrepublik nur leicht unter dem des Vorjahrs. Im Zehnjahresvergleich ist die Produktion allerdings auch in Deutschland stark zurückgegangen. 2008 wurden hier noch mehr als 104.000 Tonnen produziert.

Zusammen mit den Niederlanden (45.000 Tonnen) und Polen (27.000) wurden in Deutschland 2018 mehr als drei Viertel des gesamten Lebkuchens in der EU hergestellt.

Eurostat-Mitteilung