Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben auch am Mittwoch Kasse gemacht.

"Die Euphorie aus der vergangenen Woche scheint verflogen und der Markt hat Mühe, in den letzten Handelstagen des Jahres den nötigen Schwung in Richtung Allzeithoch zu gewinnen", kommentierte Marktanalyst Milan Cutkovic von Axitrader. Selbst positive deutsche Konjunkturdaten konnten den heimischen Börsen kein neues Leben einhauchen.

Der Dax verlor letztlich 0,49 Prozent auf 13.222,16 Punkte und damit nur knapp über seinem Tagestief. Der deutsche Leitindex knüpfte somit an seinen 0,9-prozentigen Verlust vom Vortag an, nachdem er zum Wochenauftakt noch auf den höchsten Stand seit fast zwei Jahren geklettert war. Der MDax, der tags zuvor ein Rekordhoch erreicht hatte, schloss am Mittwoch mit einem Minus von 0,37 Prozent bei 28.192,36 Zählern.