18-Jähriger wegen Mordversuchs vor Gericht: Messerattacke

Von dpa 03.06.2021, 20:49
Abbildungen der Justitia an einer Scheibe am Eingang zu einem Gericht.
Abbildungen der Justitia an einer Scheibe am Eingang zu einem Gericht. Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Kiel - Weil seine Mutter ihn nach einem Streit nicht mehr zu Hause dulden wollte, soll ein 18-Jähriger mit einem Messer auf einen Nachbarn losgegangen sein. Am Freitag startet am Kieler Landgericht der Prozess gegen ihn wegen versuchten Mordes. Ziel der Messerattacke vom 17. Februar 2021 in einer kleinen Gemeinde im Kreis Segeberg: Der 18-Jährige wollte „wieder ins Gefängnis“, so die Staatsanwaltschaft.

Nach Angaben eines Gerichtssprechers hat die Jugendkammer mehrere Zeugen geladen und insgesamt sechs Verhandlungstage festgesetzt. Das Urteil könnte demnach am 25. Juni verkündet werden.

Der Angeklagte befindet sich in Untersuchungshaft. Zur Tatzeit war er laut Anklage alkoholisiert. Ein psychiatrischer Sachverständiger soll zur Schuldfähigkeit des jungen Mannes Stellung nehmen.