Biederitz l In einer Musikalienhandlung in Chicago wurde bereits eine CD mit Einspielungen des Chores entdeckt. Reinhard Szibor, der Vorsitzende des Förderkreises der Biederitzer Kantorei, erzählt diese Anekdote mit Stolz, zeigt sie doch die Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit des Vereins weit über das Jerichower Land hinaus. Für Sammler und Musikliebhaber sind diese raren Einspielungen des renommierten Amati-Verlages von großem Interesse, weil Kantor Michael Scholl besonders mit seinen zahlreichen Ersteinspielungen musikalische Lücken auf dem Tonträgermarkt schließt.

Auch die neueste CD-Veröffentlichung "Mitteldeutsche Barockkantaten II" verspricht einige musikalische Entdeckungen. Sie enthält drei Kantaten, zwei vom Magdeburger Meister Georg Philipp Telemann sowie eine seines Verehrers Johann Friedrich Fasch.

Ausgesprochen prachtvoll instrumentiert mit allein sechs Trompeten erweist sich Telemann mit seiner Kantate "Jauchzet dem Herrn alle Welt", zu Epiphanias 1733 aufgeführt, mit seiner prächtig strahlenden Musik einmal mehr als Meister effektvoller Tonmalerei. Bei den Aufnahmen handelt es sich um Live-Mitschnitte der Erstaufführungen in der Klosterkirche Groß Ammensleben.

Neben Chor und Kammerchor der Biederitzer Kantorei arbeitete Michael Scholl mit bewährten Partnern wie der Cammermusik Potsdam, deren Leiter Wolfgang Hasleder auch das Aufführungsmaterial der Telemann-Kantaten erarbeitete. Als Solisten sind Heidi Maria Taubert (Sopran), Michael Zabanoff (Tenor), Matthias Vieweg (Bass) und - ein besonderer Hörgenuss - Steve Wächter (Altus) zu erleben.

Uraufführung zu "European Choir Games"

Besonderer Höhepunkt des diesjährigen Biederitzer Musiksommers ist die 15. Europäische Chornacht, die in diesem Jahr im Rahmen der European Choir Games Magdeburg am 9. Juli stattfindet. Sir Colin Mawby, seit Jahren befreundeter "Hauskomponist" der Biederitzer und in diesem Jahr Jurymitglied bei den Choir Games, wird in Magdeburg zu Gast sein bei der Uraufführung seiner "Hommage to Lucas Cranach", einer Annäherung an das Themenjahr der Reformationsdekade "Reformation - Bild und Bibel". Kantor Michael Scholl gerät geradezu ins Schwärmen über das neue Werk des Briten, das die Vertreibung aus dem Paradies äußerst bildhaft in Töne setzt.

Der "Biederitzer Musiksommer" steht 2015 unter dem Motto "Abendleuchten" und widmet sich ausschließlich Spätwerken von Komponisten des Barocks bis zur Neuzeit. Neben bewährten Konzertformaten wie dem Hofkonzert, "Blech am Fluss" und dem Mitsingkonzert freut sich der Kantor besonders auf "einen Magneten von internationalem Rang" bei der "Tastennacht" am 27. Juni an der "kleinen, aber charaktervollen" Ladegastorgel in der Biederitzer Kirche: den Organisten des Wiener Stephansdoms, Peter Planyavsky. Das ganze Programm unter:

www.biederitzerkantorei.de

CD "Mitteldeutsche Barockkantaten II" von G. P. Telemann und J. F. Fasch AMATI, Bayer Music Group.