Magdeburg l Nach Informationen der Volksstimme handelte es sich bei den Deutschen um eine Gruppe von neun Polizeibeamten, die in der Diskothek gefeiert hatten. Die Polizisten waren mit den Syrern in Streit geraten. Der Hintergrund der Auseinandersetzung ist noch unklar. Auf Nachfrage bestätigte eine Polizeisprecherin der Volksstimme, dass es sich um Polizisten handelte.

Die Syrer haben nach dem Streit das Lokal verlassen, sind aber nach Zeugenaussagen mit Tischbeinen und Flaschen bewaffnet wiedergekommen und attackierten die Polizisten. Bei der Schlägerei wurden mehrere Personen verletzt. Ein Polizist wurde mit Schnittverletztungen an der Hand ins Krankenhaus eingeliefert. Andere erlitten Kopfplatzwunden, Schwellungen und Abwehrverletzungen an der Hand. Schwer verletzt wurde offenbar niemand. Nach der Schlägerei flüchtete die Gruppe Syrer. Ein 21-jähriger wurde jedoch festgehalten und der Polizei übergeben. Die Umstände bezeichnete ein Polizeisprecher als undurchsichtig. „Es gibt mehrere Zeugen. Die Aussagen müssen noch ausgewertet werden“, sagte er. Unklar ist vor allem noch, worum es bei dem Streit ging und wer angefangen hat.