Magdeburg l Auf dem Boden liegt nur noch das Schloss und ein Stück herausgebrochenes Holz. Erst vor zehn Tagen hatte der Bürgerverein Stadtfeld und die GWA Stadtfeld-Ost zwei Bänke an den Straßenbahnhaltestellen am Adelheidring / Ecke Große Diesdorfer Straße aufgestellt. Mit der Protestaktion wollte man darauf hinweisen, dass an dieser Stelle dringend überdachte Wartehäuschen gebraucht werden.

Nun wurde eine der beiden Bänke gestohlen. „Wer macht so etwas“, fragt Mitorganisator Stephan Bublitz von der GWA Stadtfeld-Ost. Beide Bänke habe man sogar extra mit einem Schloss gesichert. „Dass die überhaupt so lange da gestanden hat, muss einen ja schon freuen“, sagte Bürgervereinsmitglied und Grünen-Stadtrat Jürgen Canehl hörbar zerknirscht.

Fest steht: Es muss sich um Diebstahl handeln. Denn weder Stadt noch MVB haben die Bank entfernen lassen, wie die Volksstimme auf Nachfrage erfuhr.

Bilder

Seit die Straßenbahnhaltestelle auf dem Bahnhofsvorplatz wegen der Tunnelbauarbeiten geschlossen und auch die direkte Straßenbahnverbindung aus der Innenstadt Richtung Stadtfeld gekappt wurde, ist der provisorische Haltepunkt im Adelheidring / Ecke Große Diesdorfer Straße eine der wichtigsten Haltestellen für die Stadtfelder Anwohner.

Und das wird sie voraussichtlich noch eine ganze Weile bleiben. Bis zu 15 Minuten müssen die Fahrgäste dort auf die Straßenbahn warten - bei Wind und Wetter. „Hier muss endlich was passieren. Wir fragen uns, was da so lange dauert“, sagte Canehl und kündigte an, dass man die gestohlene Bank bereits heute wieder ersetzen will.

Doch das Warten dürfte nun bald ein Ende haben. Laut MVB-Sprecherin Juliane Kiste werden zeitnah zwei Fahrgastunterstände mit Sitzgelegenheiten aufgebaut. „Ein genaues Datum kann ich zwar noch nicht nennen. Es wird aber Anfang August passieren“, sagte sie.

Auf Twitter berichtete Stephan Bublitz zuerst von dem Diebstahl: