Magdeburg l Am kommenden Montag, dem Tag der Reformation, beginnt bundesweit das offizielle Lutherjahr anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation. Daran will sich auch die Stadt Magdeburg als „das Medienzentrum der Reformation“ beteiligen und gibt deshalb zwei Sondermedaillen heraus, die am Mittwoch während einer offiziellen Pressekonferenz in der Johanniskirche vorgestellt wurden.

Auf einer der Medaillen ist das Gotteshaus zu sehen, in dem der Reformator Martin Luther 1524 die legendäre Predigt hielt, die Magdeburg in den Protestantismus führte, die Johanniskirche. Auf der andere Medaille ist die Lutherrose zu sehen. Die Medaillen sind in einer limitierten Auflage von 500  Stück ab Dienstag erhältlich.

„Mit den Medaillen wollen wir an die historische Bedeutung Luthers für die Stadt erinnern und gleichzeitig die Bürgerinnen und Bürger auf das bevorstehende Lutherjubiläum einstimmen“, begründet Stadtmanager Georg Bandarau. Der freut sich, dass es Lutherrosen ebenfalls ab Dienstag auch als Frühstücksbrötchen geben wird. Die Stendaler Landbäckerei hat extra für das Lutherjahr ein Brötchen kreiert. Auf diese Weise sollen selbst Kinder beim Frühstück bereits neugierig auf Luther und die Reformation werden.