Torgau - An der Elbe in Torgau (Nordsachsen) ist an das historische Zusammentreffen russischer und amerikanischer Truppen am Ende des Zweiten Weltkriegs erinnert worden.

Die Botschafter der USA und Russlands, John B. Emerson und Vladimir M. Grinin, legten während eines Festaktes zum 70. Jahrestag der Begegnung Kränze nieder. Danach stiegen Friedenstauben auf.

Mit dem "Elbe Day" erinnert Torgau jedes Jahr an den 25. April 1945, als Rote und US-Armee die Lücke zwischen Ost- und Westfront schlossen. Zwei Wochen später, am 8. Mai 1945, war der Krieg vorbei.

Torgau gedenkt historischer Begegnung am K...

Torgau - An der Elbe in Torgau (Nordsachsen) ist an das historische Zusammentreffen russischer und amerikanischer Truppen am Ende des Zweiten Weltkriegs erinnert worden.

  • Teilnehmer der Nachstellung des Kriegsendes bei Torgau mit einem russischen und einem amerikanischen Geländewagen.

    Teilnehmer der Nachstellung des Kriegsendes bei Torgau mit einem russischen und einem amerikan...
    Quelle: Jan Woitas

  • Russische Veteranen während des Festaktes

    Russische Veteranen während des Festaktes "70 Jahre Elbe-Day" im sächsischen Torgau.
    Quelle: Jan Woitas

  • Uniformierte Zeitzeugen und kostümierte Teilnehmer posieren während des sogenannten Elbe Day vor Schloss Hartenfels in Torgau.

    Uniformierte Zeitzeugen und kostümierte Teilnehmer posieren während des sogenannten Elbe Day v...
    Quelle: Jan Woitas

  • US-amerikanische und sowjetische Soldaten reichen sich am 25.04.1945 auf den Trümmern einer Elbbrücke bei Torgau die Hände. Foto: ADN/dpa NUR S/W.

    US-amerikanische und sowjetische Soldaten reichen sich am 25.04.1945 auf den Trümmern einer El...
    Quelle: dpa