BESTFORM 2015

Seit dem 27. Oktober läuft die Bewerbungsphase für den zweiten Bestform-Wettbewerb.

Bis zum 5. Mai 2015 können sich Sachsen-Anhalts Kreativschaffende mit Projekten bewerben, die sie gemeinsam mit Unternehmern eines anderen Wirtschaftszweiges umsetzen wollen.

Nähere Informationen zum Wettbewerb und zur Bewerbung gibt es unter www.bestform-sachsen-anhalt.de

Die Teilnahmeunterlagen können online hochgeladen oder per Post eingereicht werden. Die Preisübergabe und die Würdigung der innovativen Konzepte erfolgen im Juli 2015.

Magdeburg l Sachsen-Anhalts Unternehmer sollen aus Sicht von Wirtschaftsminister Hartmut Möllring (CDU) stärker mit Designern, Medienmachern und Software-Entwicklern zusammenarbeiten. "Wer Kreative mit ins Boot holt, macht das eigene Unternehmen innovativer und damit wettbewerbsfähiger", sagte Möllring am Montag bei einer Konferenz zur Innovationsentwicklung in Halle.

Häufig fehle es einfach daran, dass man sich kennt. "Beide Seiten noch mehr zu vernetzen, wäre sehr wünschenswert", sagte Möllring. Sachsen-Anhalts Kreativbranche sei derzeit besonders stark im Bereich Industriedesign. Aber auch die Software- und Spiele-Industrie, der Werbe- und Pressemarkt sowie die Musik- und Filmwirtschaft zählen zu der Branche, die momentan rund fünf Prozent der gesamtwirtschaftlichen Leistung des Landes erbringt.

Eine Gelegenheit, sich stärker zu vernetzen, soll der Landeswettbewerb Bestform bieten, zu dem Möllring am Montag den Startschuss gab. Bis zum 5. Mai 2015 können sich Kreative mit Projekten bewerben, die sie gemeinsam mit Partnern eines anderen Wirtschaftszweiges umsetzen wollen.

Eine Jury aus Vertretern von Wirtschaft, Medien, Hochschulen und Politik bewertet anschließend die Projekte. Der Jury gehören neben Wirtschaftsminister Hartmut Möllring auch die Chefredakteure Alois Kösters (Volksstimme) und Hartmut Augustin (Mitteldeutsche Zeitung) an.

Im Juli 2015 sollen die Sieger des Wettbewerbs gekürt werden. Der erste Preis ist mit 10000 Euro, der zweite mit 7500 Euro und der dritte mit 5000 Euro dotiert. Zusätzlich sollen Förderpreise vergeben werden. Insgesamt werden 35000 Euro ausgelobt. Der Bestform-Wettbewerb findet bereits zum zweiten Mal statt. Bei der Premiere im Jahr 2013 hatten sich 38 Kreative mit Partnerschaftsprojekten beworben.