Stendal (bb) l Der Stendaler Landgerichtspräsident Dieter Remus (64) wurde am Donnerstagnachmittag von 150 geladenen Gästen in den Ruhestand verabschiedet. Der Jurist hatte ab 1991 in Stendal das Justizwesen neu aufgebaut. "Er ist ein Überzeugungstäter für den Rechtsstaat", sagte der Justiz-Staatssekretär Thomas Wünsch (SPD) und überreichte dem scheidenden Gerichtspräsidenten die Abschiedsurkunde. Festredner war der 81-jährige Walter Remmers (CDU), der Anfang der 1990er Jahre Justiz- und später Innenminister in Sachsen-Anhalt war. "Sie haben mitgewirkt an der Geschichte des Landes", lobte Remmers die Aufbauarbeit. Dankesworte kamen auch von Krankenhauschef Ulrich Nellessen, Thomas Doms von der Altmärkischen Anwaltsvereinigung sowie den Gerichtsmitarbeitern.