Biederitz (aam) l In einer nicht alltäglichen Mission haben am Montag vier amerikanische Wissenschaftler und Historiker den Biederitzer Bürgermeister Kay Gericke (SPD) besucht. Sie versuchen, Überreste eines im Zweiten Weltkrieg abgestürzten Flugzeugs bei Biederitz zu finden. Den amerikanischen Forschern läuft die Zeit davon: Noch immer gelten mehrere Tausend amerikanische Soldaten als vermisst, die im Zweiten Weltkrieg in Deutschland im Einsatz waren. Zeitzeugen zu finden wird immer schwieriger, weiß die Historikerin Nicole Rhoton. Im Auftrag des amerikanischen Militärs ist sie mit einem Forscherteam momentan rund um Biederitz unterwegs und hofft, noch Hinweise auf einen Flugzeugabsturz vom Sommer 1944 zu finden.