Burg (bsh) l Einige tausend Besucher kamen am Sonnabend anlässlich des 120-jährigen Bestehens des Truppenübungsplatzes Altengrabow zum Tag der offenen Tür nach Dörnitz/Altengrabow auf den Truppenübungsplatz. Dort wurde ihnen ein abwechslungsreiches Programm geboten. So konnte man bei der statischen Waffenschau auch auf (Bild) oder in den Panzer klettern. Im Rahmen von Vorführungen des Landeskriminalamtes zeigten Mitglieder des Spezialeinsatzkommandos, wie sie bei einem Banküberfall agieren. Auf der Schießbahn 1 konnten die Gäste ein Kanonenschießen der Schützengilde zu Görzke verfolgen. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Heeresmusikkorps aus Hannover. Mit Salutschießen wurde die Veranstaltung eröffnet und auch beendet.