Elbe-Parey l Der neue Elbe-Pareyer Gemeinderat ist im Amt. Dienstagabend wurden die neuen Räte verpflichtet und wählten sich einen Vorsitzenden und zwei Stellvertreter.

Üblicherweise übernimmt das an Jahren älteste Ratsmitglied die Verpflichtung der anderen. Das ist Egon Buchmann (Güsen). Er wurde dann auch erneut zum Ratsvorsitzenden gewählt - in einer offenen Wahl, der zuvor alle Räte zugestimmt hatten. Vorgeschlagen worden war auch Cora Schröder (Parey), da sie, wie Rolf Wegener betonte, die meisten Stimmen bekommen hatte. Sie wollte den Ratsvorsitz jedoch nicht übernehmen, war dann aber bereit, als 1. Stellvertreter zu fungieren. Sie ist "Neuling" im Rat. Die Aufgaben des 2. Stellvertreters übernimmt Werner Meier (Derben), der wie Buchmann bereits Erfahrung in dieser Beziehung hat.

Bürgermeisterin Jutta Mannewitz gratulierte den neuen Räten und äußerte die Zuversicht, dass es eine gute gemeinsam Arbeit geben werde.

Um sozusagen eine Basis dafür zu haben und den neuen doppischen Haushalt, der ja demnächst beschlossen werden müsse, verstehen zu können, fragte Ratsmitglied Sven Königsmark an, ob die Info-Veranstaltung zur Doppik wiederholt werden könnte, weil so viele neue Räte im Amt sind. Julius Haacke (Derben) ergänzte, dass man dies möglichst im Zusammenhang mit dem eigenen Gemeindehaushalt tun sollte. Es soll versucht werden, einen entsprechenden Termin zu bekommen.

Glückwünsche für die neuen Räte überbrachte auch Steve Flügge, stellvertretender Gemeindewehrleiter. Er hoffe, dass es weiterhin eine gute Zusammenarbeit geben werde.