Immer viel los ist im Jugendclub Schlagenthin/ Klitsche. Mehr als 20 Kinder nehmen das Nachmittagsangebot wahr. Höhepunkte sind dabei Ausflüge und Auftritte bei Veranstaltungen.

Schlagenthin/Klitsche l Wenn im Jugendclub Smoothies aus Früchten und Milch zubereitet.werden, ist der Andrang stets groß. Alle Kinder wollen mitmachen, jeder möchte sein Rezept ausprobieren. "Wir hatten vor einiger Zeit die Landfrau Gundula Heinrich, die uns einige Rezepte mitgebracht hat, und seitdem machen wir solche Sachen auch allein", erläutert Betreuer Jörg Kappus. "Der ist echt lecker", bestätigt Joanne aus Klitsche. Am besten würden Smoothies mit Joghurt und Kakao schmecken.

Vor Weihnachten wurden an gleicher Stelle auch Plätzchen gebacken. Mehr als hundert Plätzchen sind dabei selbst gemacht worden. Die Koch- und Backnachmittage sind nur einige von vielen Angeboten im Jugendclub. "Wir machen auch Spielenachmittage", sagt Kappus. Besonders beliebt bei den Kindern sind neben klassischen Brettspielen wie "Mensch ärgere dich nicht" oder "Dame" auch neuere Spiele. Besonders Twister hat es den Clubbesuchern angetan.

Bei diesem Spiel müssen auf einer Bodenmatte bestimmte Punkte berührt werden müssen. "Es wird besonders lustig, wenn wir kreuz und quer auf der Matte nach den Punkten greifen müssen", erklärt Janice.

Die Neunjährige aus Schlagenthin ist regelmäßige Besucherin des Jugendclubs und findet es gut, dass es ein solches Angebot in ihrem Dorf gibt und dass sie keine weiten Wege zurücklegen muss, um ihre Freundinnen zu treffen. Häufig unternehmen die Betreuer auch Ausflüge mit den Kindern. "Wir waren im vergangenen Jahr im Kino oder Eis essen, manchmal können wir die Sporthalle nutzen und veranstalten Fußballturniere", sagt Jörg Kappus. Gemeinsam mit seiner Kollegen Katrin Romainczyk und Frank Rohloff ist er für die Gestaltung der Nachmittage verantwortlich. "Wir müssen schon sehr genau schauen, was wir machen können, es darf nicht zu umfangreich oder zu teuer werden."

Kappus und seine Kollegen sind ständig im Gespräch, um neue Ideen zu entwickeln oder zu schauen, was den Kindern Spaß machen könnte. Während die Jungs die sportlichen Angebote am liebsten nutzen, haben die Mädchen besonderen Spaß am Tanzen und Singen. Mehrmals im Monat wird geübt, Lohn der Mühe waren bereits kleine Auftritte bei den Besuchern von Nachmittagen der Volkssolidarität. "Das fand ich besonders spannend", erinnert sich Vanessa aus Kleinwusterwitz. Die 13-Jährige fand das Lied "Atemlos" von Helene Fischer besonders toll. "Beim Singen waren wir so aufgeregt, dass wir den Text vergessen haben", fügt Laura aus Schlagenthin hinzu. Bei vielen Aktivitäten in Schlagenthin und Klitsche sind die Kinder des Jugendclubs dabei.

Unter anderem auch beim Basteln der Weihnachtsbaumdekoration für den Baum in Neuenklitsche. "Aus dieser Bastelaktion heraus ist der Klitscher Adventsmarkt einst entstanden", fügt Gina Neumann, langjährige Jugendclub-Mitarbeiterin hinzu. Eine andere Tradition ist die Zusammenarbeit mit dem Reit- und Fahrverein Schlagenthin. "Besonders die Mädchen haben Spaß am Reiten", weiß Katrin Romainczyk. Der Jugendclub wird auch im neuen Jahr regelmäßig seine Türen für die Kinder öffnen und die Mitarbeiter versprechen: "Wir haben schon einige Ideen."

 

Bilder