Elbe-Parey l Um das Bürgermeisteramt in der Gemeinde Elbe-Parey bewerben sich zwei Kandidatinnen. Der Wahlausschuss unter Leitung von Wahlleiter Volker Zunder hat gestern getagt und für beide die Zulassung zur Wahl bestätigt.

Am 24. April ist die Bewerbung von Nicole Golz eingegangen. Sie ist am 27. Dezember 1974 geboren und von Beruf Rechtsanwältin. Derzeit ist sie Ortsbürgermeisterin von Parey und Mitglied im Gemeinderat. Im Falle einer Wahl zur hauptamtlichen Bürgermeisterin müsste sie diese Mandate niederlegen, erläuterte Volker Zunder. Das sei aber kein Problem.

Am 19. Mai ist die Bewerbung von Jutta Mannewitz eingegangen. Sie ist am 22. Oktober 1955 geboren und von Beruf Diplomingenieur (FH). Sie ist derzeitige Bürgermeisterin in Elbe-Parey.

Die Wahl findet am 21. Juni in der Zeit von 8 bis 18 Uhr statt. Wahlberechtigt sind alle Einwohner von Elbe-Parey, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben und zum Stichtag 17. Mai in der Gemeinde mit ihrem Hauptwohnsitz gemeldet waren. Die Wahlbenachrichtigungskarten seien alle verschickt, berichtete Volker Zunder. Sollte jemand keine Karte bekommen, obwohl er wahlberechtigt ist, sei das kein Problem. Er könne mit seinem Personalausweis zur Wahl gehen oder zuvor im Gemeindeamt Unterlagen für die Briefwahl beantragen.

Die Briefwahlunterlagen können bereits jetzt beantragt werden, erklärte Zunder. Wer seine Wahlbenachrichtigskarte bekommen hat, braucht nur deren Rückseite auszufüllen und ans Gemeindeamt zu senden. Die Unterlagen werden dann zugeschickt.

Am Mittwoch, 10. Juni, 19 Uhr findet in der Aula der Sekundarschule Parey die Vorstellung der Kandidaten statt. Hierzu sind alle Wahlberechtigten eingeladen. Sie haben dabei auch die Möglichkeit, Fragen an Nicole Golz und Jutta Mannewitz zu richten.

 

Bilder