Halberstadt (sc) l Kinder und ihre Familien sind am Sonnabend, dem 15. Februar, um 10 Uhr in den Dom eingeladen. Im Rahmen des Harzer KulturWinters begibt sich Gemeindepädagogin Katharina Wilke mit allen Interessierten auf eine Spurensuche nach dem legendären Gründer des Halberstädter Bistums, Karl dem Großen.

Lässt sich die Gründung durch Karl im Jahre 804 auch nicht zweifelsfrei durch eine Urkunde belegen, ging er damit doch in die Halberstädter Geschichte ein und wurde über Jahrhunderte am Dom sehr verehrt, berichtet Claudia Becker von der Domschatzverwaltung. "Zahlreiche Darstellungen geben reiches Zeugnis davon. Im Dom aus Stein gehauen, im Karlsfenster farbig erzählt, im Domschatz fast lebensgroß in Wolle und Leinen gewirkt oder als Miniatur aus Gold und Silber gearbeitet - der Kaiser zeigt sich in Halberstadt mit und ohne Bart, jugendlich und auch als weiser Alter."Die kalten Temperaturen im Dom machen dem Titel "Kulturwinter" alle Ehre, es empfiehlt sich warme Kleidung. Treffpunkt ist der Neubau des Domschatzes. Die Teilnahme kostet 1,50 Euro für Kinder und 8 Euro für Erwachsene. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.