• 21. April 2014



Sie sind hier:



Hoppenstedter Kalksteinbruch mit großem Zulauf am Tag des Geotops


Steineklopfer mit fossilen Erfolgen

19.09.2012 04:15 Uhr |


Von Horst Müller


Der geologische Präparator Frank Trostheide (l.) informiert hier Antje und Matthias Springstubbe aus Braunschweig über deren geologische Funde im Kalksteinbruch Hoppenstedt.

Der geologische Präparator Frank Trostheide (l.) informiert hier Antje und Matthias Springstubbe aus Braunschweig über deren geologische Funde im Kalksteinbruch Hoppenstedt. | Foto: Horst Müller Der geologische Präparator Frank Trostheide (l.) informiert hier Antje und Matthias Springstubbe aus Braunschweig über deren geologische Funde im Kalksteinbruch Hoppenstedt. | Foto: Horst Müller

Beim Tag des Geotops konnten auch in diesem Jahr wieder Steinbrüche, Felsen und historische Bergwerke erkundet werden. Im Steinbruch bei Hoppenstedt eine äußerst seltene Gelegenheit.

Anzeige

Hoppenstedt l In Hoppenstedt bestand am Sonntag - und wirklich nur an diesem Tag - die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung des geologischen Präparators Frank Trostheide vom Museum für Naturkunde in Magdeburg bis direkt an die Wände des Steinbruchs zu gelangen. Der Kalksteinbruch in Hoppenstedt, in dem von 1905 bis 1972 Kalkstein abgebaut wurde, ist ein Flächennaturdenkmal.

Ruhiges, sonniges Herbstwetter bescherte dem Präparator regen Zulauf im Steinbruch. Rund 130 Besucher klopften mit ihren spitzen Hämmern Gesteinsplatten auseinander. Die meisten hatten Glück und fanden Abdrücke und Versteinerungen von Fossilien, die hier vor 90 Millionen Jahren in einem Meer lebten.

Wie die Meerestiere in den heutigen Steinbruch gelangten, erfuhren die Besucher am Informationstisch des Präparators. In anschaulicher Weise beschrieb er die Entstehung der unterschiedlichen Gesteinsschichten und wie sie sich mit den Jahrmillionen empor hoben. Trostheide vermittelte die Entstehung der Erde, ihrer Rohstoffe und auf welchen Fundamenten die heutige Landschaft ruht.

Dieses "Fundament" im Kalksteinbruch Hoppenstedt birgt eine Vielzahl an Fossilien wie Muscheln, Tintenfische, Seeigel, Schwämme, Wirbeltiere und Haizähne. "Mit viel Glück findet man auch mal Versteinerungen eines Meeressauriers", sagte Frank Trostheide.

"Am Tag des Geotops ist es möglich, einen Zugang der Besucher zur Geologie und Verständnis aufzubauen. Es macht Spaß wenn die Leute etwas finden und ich ihnen ihren Fund sachkundig erklären kann", berichtete der Fachmann. Hoppenstedts Steinbruch hat unter Experten ein besonderen Ruf: Erdgeschichtlich interessierte Besucher fanden sich nicht nur aus dem Halberstädter Raum ein, sondern aus Hannover, Wolfenbüttel, Braunschweig und Bremen.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2012-09-19 04:15:40
Letzte Änderung am 2012-09-19 04:15:40

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.


Anzeige

Halberstadt


Anzeige


Stellenangebote in der Region Halberstadt

Stellenanzeigen in der Region Halberstadt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Halberstadt und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Halberstadt finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Halberstadt

Immobilienanzeigen in der Region Halberstadt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Halberstadt und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Halberstadt finden

Fahrzeugangebote in der Region Halberstadt

KFZ-Anzeigen in der Region Halberstadt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Halberstadt und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Halberstadt finden

Trauerfälle in der Region Halberstadt

Traueranzeigen in der Region Halberstadt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Halberstadt und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Halberstadt

Lokales



Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Halberstadt






Bilder aus Halberstadt


Brand in Halberstadt
Noch ist unklar, wie es zu dem Brand kam. | Foto: Matthias Strauß

Halberstadt l Bei einem Brand in Halberstadt ist ein Fachwerkhaus völlig zerstört worden... weiterlesen


07.10.2013 11:58 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


Rüdiger Gasnke: "Skisport-Herz verkraftet schwierige Winter"
Leif Fricke vom Ski-Klub Wernigerode zählt zu den hoffnungsvollsten Talenten des Skiverbandes Sachsen-Anhalt. Beim Deutschen Schülercup sprang er zweimal in die Top Ten.

Während die Olympischen Spiele in Sotschi ein voller Erfolg waren, war die Wintersaison im Harz von... weiterlesen


19.04.2014 00:00 Uhr


Siegtreffer von Oberstädt lässt Mannsberg beben
Packende Duelle, wie hier zwischen Halberstadts Danny Wersig (rechts) und dem Einheit-Torschützen Martin Gottowik, prägten das Harzderby im Stadion an der Mannsbergstraße.

Einen mitreißenden Fußballabend haben die Zuschauer im Landesliga-Derby zwischen Einheit Wernigerode... weiterlesen


19.04.2014 00:00 Uhr


Staffelsieger im umkämpften Derby erneut siegreich
HVI-Torjäger Steffen Oppermann erzielte acht Treffer, in dieser Szene muss er sich der Wernigeröder Übermacht mit Claas Lauterbach, Marco Jahn und Marcel Berge (von links) beugen.

Ilsenburg (ige) l Der HV Ilsenburg II hat in der Handball-Bezirksklasse West auch das zweite... weiterlesen


19.04.2014 00:00 Uhr


Erstmals gibt es zwei Elterncup-Gewinner
Die Eltern der Nachwuchskicker des VfB Germania hatten beim Fußball selbst viel Spaß.

Halberstadt (bkr) l Bereits zum 14. Mal wurde der Elterncup der Abteilung Fußball des VfB Germania... weiterlesen


19.04.2014 00:00 Uhr


Siegerpokal geht in diesem Jahr an die Kita "Pfiffikus"
Nach der Siegerehrung gab es noch das obligatorische Erinnerungsfoto mit allen beteiligten Mannschaften.

Halberstadt (bkr) l Die Mitarbeiter der Sportjugend Harz, Bereich Halberstadt... weiterlesen


19.04.2014 00:00 Uhr




Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


"Das Kultusministerium hatte mitgeteilt, dass ein Widerspruch der Stadt "ins Leere laufen würde", da diese nicht Träger der Schulentwicklungsplanung sei. Wenn, müsste also der Altmarkkreis tätig werden." Wieder mal eine völlig unmögliche Argumentationsschiene! In den Kreistagen wurde und wird kommuniziert, dass die Entscheide bezüglich Schulschließungen, Änderungen von Schulbezirken etc. in der Kompetenz der Standortgemeinden liegen würden und dort "demokratisch" gefallen seien. Aufgabe des Kreistages sei es lediglich noch, das Gesamtpaket zu beschließen. Auch Ausnahmebewilligungen mussten nach bisheriger Praxis von den Standortgemeinden gestellt werden. Nun ist also plötzlich alles wieder mal anders: Der Landkreis ist zuständig? Dieser hat doch bezüglich Grundschulen überhaupt keinen Einfluss. Und: Muss wegen einer Ausnahmebewilligung der Schulentwicklungsplan umgeschrieben werden? Heißt das, Estedt ist bereits in einem andern Projekt eingeplant? Ja, diese "Verordnung" schafft vor allem etwas: Unordnung und Unsicherheit auf Jahre hinaus! Weiterhin sind jedoch CDU und SPD der Meinung, damit lasse sich planen und verweigern ein Schulschließungsmoratorium, um die Dinge grundlegend neu zu ordnen, obwohl sich gerade die CDU derzeit im Wahlkampf als "Schulretter" aufzuspielen versucht.

von walter52 am 21.04.2014, 09:11 Uhr

Woher soll der Normalbürger wissen, was er sich nehmen darf und was nicht ? Wem "gehört" denn die Natur ? Was bezahlen wir mit unseren Steuern + Gebühren, wenn wir nicht einen kleinen Teil davon zur persönlichen Freude nutzen dürfen, während sich indes in den "oberen Etagen " eine Selbstbedienungsmentalität in nicht annähernd vergleichbar geringem Umfang etabliert hat?

von realist54 am 19.04.2014, 23:45 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Anzeige

Rund um die Volksstimme


Facebook



Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen