Weferlingen/BarriereRehm l Ab dieser Woche wird es noch enger auf den Straßen rund um Weferlingen.

Nachdem erst in der vergangenen Woche durch Landes-Verkehrsminister Thomas Webel der erste Spatenstich für den grundhaften Ausbau der Landesstraße 43 zwischen Behnsdorf und Graui vollzogen worden ist (Volksstimme berichtete), wird nun auch auf der offiziellen Umleitungsstrecke, der Landesstraße 42, gebaut.

Vom 22. bis 30. Mai bleibt darum der Abschnitt von der Barriere Rehm bis Weferlingen voll gesperrt. Die bereits bestehende Umleitung für die Landesstraße 43 über Flechtingen/Ivenrode/Hörsingen wird an der Barriere Rehm in Richtung Walbeck weitergeführt.

Grund ist die Aufbringung einer neuen Fahrbahndecke ähnlich der Bauweise wie sie vor kurzem zwischen Flechtingen und Behnsdorf zum Einsatz kam. Die finanziellen Mittel stellt das Land Sachsen-Anhalt ganz kurzfristig zur Verfügung.

Und weil dann die Landesstraße 42 einmal gesperrt ist, wird auch gleich der Bahnübergang der Lappwaldbahn in diesem Bereich mit saniert, der sich Autofahrern von seiner Bausubstanz her ebenfalls in einem schlechten Zustand präsentiert.

Diese Arbeiten am Bahnübergang sollten eigentlich erst im Juli dieses Jahres durchgeführt werden. Doch aufgrund der jetzt geplanten Sperrung für den Straßenbau wird der Bahnübergang gleich mitgemacht, um die Belastungen für die Kraftfahrer so gering wie möglich zu halten.

Die offizielle Umleitung für die Bauzeit von gut einer Woche wird über Walbeck und die Landesstraße 20 nach Weferlingen beziehungsweise auch in umgekehrter Richtung ausgeschildert sein.