Rund drei Monate war der Schwanefelder Ortschaftsrat nicht vollzählig. Nach einer Ergänzungswahl sind es nun wieder fünf Räte. Zur neuen Ortsbürgermeisterin wurde Anett Johanson gewählt.

Schwanefeld (cbo) l Der Schwanefelder Ortschaftsrat ist nach gut drei Monaten wieder vollzählig. Nach der Kommunalwahl im Mai waren zwei Plätze frei geblieben, weil die Einzelbewerber um ein Mandat in dem Gremium so viele Stimmen auf sich vereinten, dass sie zwei Plätze hätten in Anspruch nehmen können.

So wurde eine Ergänzungswahl notwendig, die im September stattfand. Zur ersten Sitzung nach der Ergänzungswahl bestimmten die fünf Schwanefelder Anett Johanson aus ihrer Mitte zur Ortsbürgermeisterin. Ihr zur Seite steht in dieser Legislaturperiode Holger Funke. Die bisherige Ortsbürgermeisterin Sandra Luthe war nicht mehr zur Wahl angetreten, wird aber im Ortschaftsrat weiter die Interessen ihrer Kommune vertreten.

Bei der Ergänzungswahl neu in das Gremium kamen Marcel Schenk und Matthias Blume. Sie hatten bei der Nachwahl für die Wählergruppe Schwanefeld kandidiert. Marcel Schenk und Matthias Blume wurden zur jüngsten Ratssitzung zur gewissenhaften Erfüllung ihrer Aufgaben als Ortschaftsräte verpflichtet.

"Ich bin zwar erst seit sechs Jahren in Schwanefeld und kenne mich in manchen Sachen noch nicht so gut aus, bin aber bereit, die Aufgaben eines Ortsbürgermeisters zu erfüllen", sagte Anett Johanson.

Dafür ist Holger Funke ein "waschechter" Schwanefelder. "Ich werde dich bei der Erfüllung deiner Aufgaben nach Kräften unterstützen", sagte der frischgebackene Stellvertreter.

Und mit Sandra Luthe weiß Anett Johanson ebenfalls jemanden, der ihr mit Rat und Tat zur Seite steht.