Im vollbesetzten Grauinger Saal ist der Teufel los. Atemlos durch die Nacht ist eine blonde Lady im roten Kleid unterwegs, ein Jäger verteilt großzügig Feuerwasser und Tänzerinnen verführen mit Hüftschwung. Mit ihrer neuen Show locken die Narren des Calvörder Karnevalsclubs ihr Publikum in den Märchenwald.

Grauingen l Reichlich Gesöff und Jägerlatein im Rucksack hat CKC-Präsidentin Frauke Ueckert, die als grüne Helene im Gewand einer Oberförsterin durch das Programm führt. "Tarnung ist das A und O. Anlegen, zielen, abdrücken und Feuer frei!", erklärt die Lady im grünen Rock. Das ganze Jahr über hat sie bei der einen oder anderen Pirsch das Treiben in Calvörde und Umgebung beobachtet. So kann sie Unglaubliches berichten und schießt dabei alles ab, was ihr vor die Flinte kommt. Von Calvördes Bürgermeister Volkmar Schliep- hake, der auch im wahren Leben zu den Grünröcken gehört, holt sie sich einige Tipps zum Meisterschuss. Nicht auf der Abschussliste stehen "Rat Pack" sowie "Ottmar und die Ohresingers", denn die verbreiten mit ihrer Musik teuflisch gute Stimmung. Die grüne Helene spricht die Frauen an: "Mädels, wenn ihr am Morgen aufwacht und einen Schuh verloren habt, denkt nicht ihr seit Aschenputtel. Ihr wart stink besoffen." Schussbereit mit Wortwitz und mit ihrem Dackel im Arm sorgt auch Büttenrednerin Heidi Lemke für Lachsalven. "In der Presse dürfen wir jetzt noch nicht zu viel verraten", stellt die Försterin klar. Geheim bleibt, warum der 83-jährige Alois Ackermann mit seinem Auftritt für tausend Glücksgefühle sorgt und warum er Bodyguards braucht.

Auch Schneewittchen braucht Leibwächter. Sie hat dafür im neuen Stück von "Kuno Co." nicht sieben Zwerge, sondern fünf. Die Königin ist ein heißer Feger, aber Schneewittchen hat nicht nur rote Lippen und schwarzes Haar, sondern sie ist sexy. Die Schöne flüchtet atemlos durch den Wald und landet im Haus der Zwerge. "Wer hat meinen Tequila ausgesoffen?", fragt einer der Zipfelmützen. Nachdem das schöne Kind vom vergifteten Apfel abgebissen hatte, wird sie in Folie eingerollt. Ob sich ein Königssohn trotzdem in sie verliebt und ob das Märchen ein Happyend hat, das können die Gäste bei den Vorstellungen im nächsten Jahr erleben.

 

Bilder