Haldensleben (mb) l Die Wände auf dem Flur im Mehrgenerationenhaus EHFA (Ein Haus für Alle) sind noch kahl, denn das Haus ist erst seit wenigen Wochen in Betrieb. Zumindest eine Wand wird aber bald schon mit farbenfrohen Bildern leuchten. Die Bilder sind ein Geschenk der Kulturfabrik, erläutert EHFA-Managerin Sylke Kühling.

Die Kulturfabrik wiederum hat die Bilder vom Jugendfreizeittreff "Der Club" geschenkt bekommen, sagt Janina Otto, Leiterin des Alsteinklubs in der Kulturfabrik. In der Kulturfabrik habe es im Herbst des vergangenen Jahres eine Ausstellung mit kreativen Arbeiten von Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen Schulen im Landkreis und dem "Club" gegeben, die im Rahmen von Kunstprojekten mit der freischaffenden Künstlerin, Kunstdozentin und Designerin Hora Burk entstanden sind.

Die Bilder sind das Ergebnis eines Malprojektes des Lokalen Aktionsplans Börde zum Thema Integration und Toleranz mit dem Motto "Bilderreise - eine orientalische Stadt".

Und der Jugendfreizeittreff "Der Club" hatte seine Bilder der Kulturfabrik geschenkt, sie sind teilweise sehr groß und brauchen viel Platz.

"Da wir in der Kulturfabrik ständig wechselnde Ausstellungen haben und deshalb auch nicht genug Platz für diese Bilder haben, kam ich auf die Idee, sie an das Mehrgenerationenhaus weiterzugeben", erzählt Janina Otto. Bei der Einweihung des Mehrgenerationenhauses, zu der sie auch eingeladen war, war ihr aufgefallen, dass an den Wänden noch viel Platz ist.

Sylke Kühling freute sich über dieses Geschenk und verteilte mit Hausmeister Christian Lübke die farbenfrohen Bilder schon mal an der Wand. Aufgehängt werden können sie allerdings noch nicht gleich, weil erst noch Schienen für die Wände beschafft werden müssen.