Der diesjährige Konzertsommer 2015 des Erxleber Freundeskreises Schlosskirche steht unter dem Thema "Weltsprache Musik". Den Auftakt gestaltet Rolf Dieter Arens mit Wiener Klassik.

Erxleben l Musik ist die Weltsprache, sie braucht keine Übersetzung. Überall komponiert man nach ähnlichen Regeln, schreiben Musiker dieselbe Notenschrift. So überwindet Musik alle Grenzen und erzählt von Ort und Zeit, wo sie entstand. Die Menschen erkennen ihre Träume und Hoffnungen, ihre Freude und Begeisterung, aber auch ihre Enttäuschungen und Trauer.

So soll die Erxleber Konzertsommerreihe in den fünf geplanten Konzerten in der Schlosskirche in viele europäische Länder und sogar nach Übersee führen.

Am 31. Mai um 16 Uhr eröffnet Prof. Rolf-Dieter Arens den Konzertsommer mit "Wiener Klassik und ihre Erben". In seinem Programm stellt er Wolfgang Amadeus Mozart mit der Sonate B-Dur KV 570 vor. Dieser Komponist hatte damals keine sichere Existenz. Vom Hof und Gönnern abhängig, musste er auch als Klavierlehrer sein Geld verdienen. Johann Nepomuk Hummel war ein Schüler von ihm. Hummel erreichte als Solist und Komponist große Bedeutung, von ihm steht die Polonaise B-Dur op.55 auf dem Programm.

Zu den Erben gehören auch Franz Liszt und Frederic Chopin. Zu Franz Liszt hat Prof. Arens eine ganz besondere Beziehung. Als Solist und Professor an der Musikhochschule in Weimar, als künstlerischer Leiter des internationalen Franz-Liszt-Klavierwettbewerbs erwarb er große Verdienste und wurde 2011 in Italien mit dem "Premio Liszt" ausgezeichnet.

Beim letzten Konzert in Erxleben warb der Pianist für ein Wagner-Museum in Leipzig. Die Wagner-Ausstellung in der Geburtsstadt des Komponisten, die 2013 eröffnet wurde, ist von ihm maßgeblich organisiert worden. 2014 wurde er mit dem Thüringer Verdienstorden geehrt. Rolf-Dieter Arens übernahm 2014/15 eine Gastprofessur an der Universität in Bangkok. So ermöglichte die Weltsprache Musik eine friedliche Zusammenarbeit über Kontinente hinweg.

Zu diesem interessanten ersten von fünf Konzerten lädt der Förderkreis Schlosskirche Erxleben alle Freunde der Schlosskirche und Musikliebhaber ein.

Um Besuchern auch unabhängig von kulturellen Veranstaltungen eine Besichtigung der Schlosskirche zu ermöglichen, gibt es in diesem Jahr zusätzliche Öffnungszeiten: Jeden 2. Sonntag von Mai bis Oktober ist die Schlosskirche in der Zeit von 14 bis 16 Uhr geöffnet.