Havelberg (ans) l "Man weiß immer, was man schenken kann", nennt Irmgard Hellwig die praktische Seite des Hobbys ihres Enkels Tilman Schröder. Der Neunjährige baut für sein Leben gern mit Lego-Steinen und stellte am Sonnabend seine Leidenschaft bei "Eisen-Kühn" in der Havelberger Steinstraße vor. Schließlich gibt es in dem Geschäft diversen Lego-Nachschub zu kaufen. Was Tilmann schon alles gebaut hat - Star Wars, Lego Technik, Mixels, Jeep und vieles andere mehr - konnten die Besucher bewundern. Darunter auch einen großen Radlader, der Gummitiere verteilte.

Diesen hatte Tilman eine Woche zuvor bei der Spielidee-Messe in Rostock im Beisein der Besucher zusammengebaut. Elf Stunden brauchte er für die 1650 Teile. "Aber ich habe mir wegen der Zuschauer extra Zeit gelassen." Die Messe hat ihm Spaß gemacht. Er war auf der Bühne, wo er auch seine selbst kreierte kleine Eisenbahn vorstellte. Mit einem kleinen Vortrag, den er auch in Havelberg hielt, gab er einen Einblick in die Geschichte des dänischen Spielzeugherstellers. Die meisten Messebesucher fragten übrigens, ob sie seine Lego-Bauten kaufen könnten. Das aber geht nicht.

Seine kleine Schwester Felicitas baut ebenfalls gern mit Lego. Sie zeigte am Sonnabend in Havelberg einen Bauernhof mit vielen Details wie Hühnerstall, in dem Eier liegen, Vögeln, Rehen, Pferden und einem kleinen Igel.

Ein Großprojekt haben Tilman und sein Papa Henning Hellwig dieser Tage abgesprochen. 70 Jahre nach dem Beschuss Sandaus in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges, dem auch der Kirchturm zum Opfer fiel, soll am 13. April 2015 die Grundsteinlegung für die Sandauer Kirche aus Lego-Steinen sein. In dieser Woche wollen beide zum Ausmessen ins Elbestädtchen fahren, um dann den Maßstab festzulegen. "Ich schätze, dass dafür 30000 Steine notwendig sind", sagte Henning Hellwig, der seinen Sohn bei der Planung unterstützen wird. Baumeister ist Tilman dann, so wie immer, selbst.

Im Geschäft von Christiane Rateitschak ist ein Schaufenster mit Tilmans Lego-Bauten gestaltet. Wer sie sich anschauen will, hat dazu noch bis Ende nächster Woche Gelegenheit.

Bilder