Die Gröninger Karnevalisten haben mit ihren ersten beiden Prunksitzungen des Jahres das närrische Publikum im Saal des Kulturhauses begeistert. Dabei standen sowohl Neulinge auf der Bühne, wie zum Beispiel die Kindergarde, und da haben erfahrene Karnevalisten, wie unter anderem der Büttenredner Christian Axmann, für närrische Unterhaltung gesorgt.

Gröningen l Stimmungsvoll starteten die Gröninger Karnevalisten im Kulturhaus der Bodestadt in ihre diesjährige Karnevalssaison. Sowohl bei der ersten Prunksitzung als auch beim Seniorenkarneval feierten die Narren und Närrinnen, was das Zeug hielt, spendeten den Akteuren zahlreiche Groninga Allah`s und lautstarken Applaus.

Während die neu gegründeten Kindergarden ihr Publikum erstmals beim Seniorenkarneval begeisterten, sorgten die traditionellen rot-weißen Gardemädchen mit ihrem Medley bereits in der ersten Veranstaltung für einen gebührenden und zackigen Auftakt. Von lauten Lachern begleitet, gab Büttenredner Christian Axmann überaus interessante Einblicke in die Fäkalienentsorgung im Deutschen Bundestag und nahm dabei zahlreiche Politiker auf die Schippe.

@erhghfgH:Nach Büttenrede tanzen die Männer vom Ballett

Dem Büttenredner folgten die Männer vom Ballett mit einem bayrischen Stimmungslied sowie André Laue und Svea Thiele, die alle Narren zusammen mit den Enjoys mit Sologesang und Tanz in die Welt des Musicals "Grease" entführten.

Ebenso stimmungsvoll ging es weiter im Programm, denn die Gröninger Bördebengels brachten mit einem Udo-Jürgens-Medley den Kulturhaus-Saal zum Beben. "Diesen Programmpunkt haben wir extra eingeschoben, um an den kürzlich verstorbenen und beliebten Sänger zu erinnern", so Niklas Rönnebeck von den Gröninger Bördebengels.

Viel zu berichten hatte auch Stammtischbruder Kurt alias Peter Gronenberg, der als Vorsitzender des Trinksportvereines "Veilchenblau" eine Jahreshauptversammlung leitete und dabei seine Urlaubserlebnisse zum Besten gab.

Durch das Narrenprogramm führte Sitzungspräsident Christian Axmann, der zusammen mit den Herren vom Elferrat auf der Gröninger Bühne agierte und die Programmpunkte ankündigte. Mit den Tanzgirls und die Erinnerung an die Zeit den Rock `n` Roll ging es stimmungsvoll weiter, bevor sich der Saal in eine Westernstadt verwandelte.

"Es ist Showtime", kündigte Christel Gronenberg an und entführte die komplette Narrenschaft auf die Ponderosa-Ranch der einstigen Familie Cartwright nach Virginia City. Hier lieferten die Akteure im waschechten Westernflair einen gelungenen Auftritt mit Viehtrieb, Cowboys, Ladies und passenden Tänzen. Bonanza ließ grüßen.

@erhghfgH:Die Sorgen und Nöte einer Ehe

Von den Sorgen und Nöten ihrer Ehe berichteten in humorvoller Art und Weise, jedoch grausam und liebevoll zugleich, Steffi und Christian Axmann und schafften anschließend Platz für die Gröninger Bewegungswunder. Hierbei hatten Mike Thomas, Ingo Lange, Mario Böhnstedt, Arnold Ernst, Daiwa Brasdanskas und Sebastian Thomas die alten Kittelschürzen aus DDR-Zeiten wieder hervorgeholt und lieferten dem Publikum mit ihrem Auftritt eine wahrhaftige Lachnummer.

@erhghfgH:Hupfdohlen tanzen im rot-weißen Bade-Outfit

Danach warteten bereits die traditionellen Gröninger Hupfdohlen auf ihren großen Einsatz, denn im rot-weißen Badeoutfit der 70er starteten zehn Damen eine lustige Fahrt im knallroten Gummiboot von Charmeur Rüdiger Liesecke. Während die Tanzgirls mit einem weiteren Medley und als ganz besondere Ladies begeisterten, standen wiederum die Männer vom Ballett in ihren Startlöchern und sorgten mit den Enjoys und anschließenden Stimmungsliedern der Bördebengels für einen hochkarätigen Abschluss des ersten Gröninger Karnevalwochenendes.

"Es sind noch einige Restkarten für die Veranstaltungen am 24. und 31. Januar sowie am 14. Februar 2015 erhältlich", teilte Niklas Rönnebeck mit.

Eintrittskarten für die nächsten Veranstaltungen des Gröninger Karnevalvereins gibt es noch unter der Telefonnummer 039403/293 in der Gröninger Lotto-Toto-Filiale zu kaufen.

   

Bilder