Wanzleben (dei) l Mit einem fröhlichen Fest - mit Gesang, Tanz, Spiel und jeder Menge Spaß - haben die Schüler der Wanzleber Grundschule "An der Burg" in Wanzleben Karneval gefeiert. Am Projekttag "Fasching" kurz vor Winterferienbeginn verwandelten knapp 200 Kinder ihre Schule in ein Tollhaus.

In der Aula sorgte Alleinunterhalter Christian Möhring ebenso für prächtige Stimmung wie auch der Zirkus Caro Curioso, der in der Sporthalle das Zepter für eine gelungene Fete schwang. Beide Protagonisten ließen die Veranstaltung wieder zu einem Erlebnis für die Kinder werden.

Doch nicht nur die vielen kleinen Narren genossen den Tag, auch die Lehrer, Schulsozialarbeiter und alle anderen Beteiligten vergnügten sich und hatten sichtbaren Spaß. Feen, Prinzessinnen oder Seeräuber hatten sich eingefunden und sahen sich neben Polizisten, Torreros, Marienkäfern und sogar Superhelden in bester Gesellschaft.

In der Aula wetteiferten die Kinder bei spannenden Sportspielen um den Sieg. Als die Aufgabe lautete, in schnellstmöglicher Zeit die Lehrer mit Toilettenpapier so einzuwickeln, dass kein Haar mehr von ihnen zu sehen war, kochte die Stimmung über. Viele Hände widmeten sich dieser Aufgabe - die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

In der Sporthalle hatte der Zirkus Caro Curioso seine Zelte aufgeschlagen, der lautstark bejubelt wurde. Hier betätigten sich die Kinder als Jongleure, Artisten spazierten über ein Seil und bewiesen auch beim Rollen auf einem riesigen Ball Körperbeherrschung und Geschick. Die Erwachsenen stellten beim Seilspringen ihre sportliche Ader unter Beweis.

Dass die jungen Zirkusleute das so gut hinbekommen haben, hat Gründe. In der Grundschule existiert eine Arbeitsgemeinschaft Zirkus, an der Kinder aus allen Klassen teilnehmen können, wie Schulleiter Sebastian Lütgert verriet. "Das Thema Zirkus lässt unseren Kindern viel Freiraum in Sachen Phantasie und Kreativität. Zirkus ist ein Kulturgut und fasziniert trotz der modernen Medien wie Fernsehen, Kino, Handy, Internet oder Computerspielen noch immer die Menschen."

Bis in die Mittagsstunden wurde gefeiert und ließen sich Groß und Klein von der guten Laune anstecken. Zufrieden nahm Sebastian Lütgert die ausgelassene Stimmung seiner Schüler zur Kenntnis. "Mit dem Projekttag ,Fasching` sollte es uns gelungen sein, für einen fröhlichen Start in die Winterferien zu sorgen. Ziel war, dass alle vier Klassenstufen diesen Tag gemeinsam verbringen", dankte er allen Beteiligten für gutes Gelingen der Veranstaltung.

Bilder