Im Rahmen der Volksstimme-Aktion "SchmaZ junior" boten Avacon und die "Deutsche Umwelt Aktion" in dieser Woche auch für die vierten Klassen der Grundschule Seehausen Unterricht an, der das Verständnis der Mädchen und Jungen für Energie und deren Zukunft schärfen soll. Umweltpädagoge Werner Czimek erklärte zum Beispiel mit Hilfe einer kleinen Dampfmaschine, wie Strom entstehen kann. Da Dampf oft aus fossilen Rohstoffen erzeugt wird, lenkte er den Blick auch auf die CO2-Problematik und auf die Möglichkeiten regenerativer Energien aus Sonne, Wind oder Wasser oder darauf, dass im bewussten Umgang mit Energie jeder einen Beitrag für die Umwelt leisten kann. Ganz unvorbereitet traf die Schüler das Thema nicht. Strom und einfache Anwendungsmöglichkeiten stehen auch ohne das Fach Physik schon in der 4. Klasse auf dem Unterrichtsplan.Foto: Ralf Franke