Osterburg (nim) l Anfang Juni kündigte der Zirkus Reinhard Probst für den September ein Gastspiel in Osterburg an. Nun gibt der West-Ableger der bekannten Zirkusdynastie den Biesestädtern doch einen Korb. Grund für die Absage seien erhebliche Probleme mit der erforderlichen Stromversorgung, klärte Laurens Thoen von der Tourneeleitung des Zirkusunternehmens auf. Diese technischen Schwierigkeiten seien nur mit einem hohen Kostenaufwand zu bewältigen. "Für ein kurzes Gastspiel von zwei bis drei Tagen würde dies jedoch eine zu große Belastung unseres ohnehin sehr hohen Kostenetats bedeuten", begründete Thoens die Entscheidung, vom geplanten Auftritt in Osterburg zurückzutreten.