Der noch unsanierte Bereich der Düsedauer Ortsdurchfahrt erhält in den kommenden Wochen eine Sanierungskur. Deshalb wird die Landesstraße ab kommendem Dienstag gesperrt.

Düsedau l Teil zwei der Ortsdurchfahrt in Düsedau wird mit dem Baustart am Montag, 1. Juni, realisiert und damit aufgewertet. Während der Abschnitt vom Ortseingang aus Richtung Osterburg kommend bis zur Kreuzung vor einigen Jahren saniert wurde, rückt nun der Bereich kurz hinter der Einmündung der Kreisstraße bis zum Ortsausgang Richtung Walsleben in den Mittelpunkt. Die Kosten der Baumaßnahme betragen insgesamt rund 780000 Euro und werden anteilig durch das Land Sachsen-Anhalt, den Wasserverband Stendal-Osterburg (WVSO) und die Hansestadt Osterburg finanziert.

Der Ausbau der Ortsdurchfahrt, die Landesstraße 14, erfolgt in zwei Abschnitten, teilt die Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt, Regionalbereich Nord mit Sitz in Stendal, mit. Zunächst konzentrieren sich die Arbeiten auf den Rückbau der alten Fahrbahn, wobei die bauausführende Firma hinter dem Kreuzungsabschnitt Richtung Walsleben beginnen wird. Bestandteile des anschließenden Vorhabens sind neben dem Vollausbau der Fahrbahn in Asphalt auf einer Länge von rund 350 Metern die Erneuerung der Straßenentwässerung über die Seitenbereiche und Abläufe in den Graben sowie die Herstellung der Grundstückszufahrten. Weiterhin wird ein Schmutzwasserkanal einschließlich der Hausanschlüsse verlegt. Die Düsedauer Einwohner werden sicherlich erfreut sein, dass auch ein 2,50 Meter breiter einseitiger Rad- und Gehweg neben einem Buskap (Haltestelle) im Zuge der Arbeiten entstehen wird.

Die Ortslage ist ab kommenden Dienstag, 7 Uhr, komplett für den Verkehr gesperrt. Eine großräumige Umleitungsführung ist ausgewiesen, informiert der Baulastträger. Die Strecke führt über Walsleben, Goldbeck, Klein Schwechten, Häsewig bis zur Bundesstraße und umgekehrt.

Die Rückbau-Arbeiten sollen in der 28. Kalenderwoche (Anfang Juli) beendet sein. Anschließend soll sich dann der zweite Teil, der eigentliche Straßenbau, anschließen. Geplante Fertigstellung: Ende August. Wöchentlich finden im Baucontainer vor dem Dorfgemeinschaftshaus die Bauberatungen statt, auf denen interessierte Anlieger Auskunft erhalten.