Aus für die Vissumer Feuerwehr: Die elf aktiven Kameraden um Vizechef Uwe Hundt werden demnächst als Löschgruppe von Mechau wirken. Grund ist der Rückzug von Stephan Bender Anfang des Jahres als Chef der Brandbekämpfer.

Vissum l Seit Anfang des Jahres hatte sich Vissums Ortswehrleiter Stephan Bender aus seinem Ehrenamt zurückgezogen. "Er hat seinen Rücktritt als Wehrleiter und den Austritt aus der Feuerwehr erklärt", informierte am Donnerstagabend Vissums Ortsbürgermeister Uwe Hundt die anderen Ratsmitglieder während ihrer Sitzung im Feuerwehrgerätehaus. Allerdings sei das alles nur mündlich passiert. Eine schriftliche Erklärung liege ihm nicht vor, machte der Stellvertreter Benders deutlich.

Er selbst könne die Leitung der Wehr nicht übernehmen, da er nicht die entsprechende Qualifizierung als Gruppenführer oder Leiter einer Feuerwehr vorweisen könne. "Deshalb ist geplant, dass wir eine Löschgruppe werden", so Hundt weiter.

Das Problem sei bereits auf der Jahreshauptversammlung der Wehr im Februar diskutiert worden. Mit dabei waren die Ortswehrleiter von Binde und Mechau. Zu einer der beiden Wehren würden die Vissumer Kameraden dann gehören.

"Wir wollen nach Mechau", gab Hundt den Wunsch der Kameraden bekannt. Es sei auch bereits ein gemeinsamer Ausbildungsdienst absolviert worden. "Auch in anderen Ortswehren zeigt sich, dass die Anzahl der aktiven Mitglieder zurückgeht und der Trend zu gemeinsamen Aktivitäten bis hin zu Einsätzen sich abzeichnet."

Eine offizielle Entscheidung zur Vissumer Feuerwehrzukunft gebe es indessen noch nicht. "Ich habe aber mit Stadtbrandmeister Hans-Joachim Hinze darüber gesprochen", so Hundt.

"Mir liegt keine schriftliche Mitteilung dazu vor", sagte der gestern auf Volksstimme-Nachfrage. Er hoffe, dass es doch nicht zu dem angekündigten Schritt komme. "Ich würde es sehr bedauern, wenn Stephan Bender tatsächlich geht." Es wäre in seinen Augen keine positive Entwicklung in Sachen Brandschutz in der Einheitsgemeinde Arendsee, wenn die Traditionswehr Vissum zur Löschgruppe werde.

Der Schernikauer Stephan Bender ist seit 2008 Ortswehrleiter in Vissum. Er bestätigte, dass er seinen Rückzug erklärt habe. "Das hat rein private Gründe, über die ich aber nicht öffentlich sprechen möchte", erklärte er gestern gegenüber der Volksstimme. Eine schriftliche Erklärung werde er nachreichen, kündigte er an.

Unter der Hand wird über Unstimmigkeiten im Ort wegen der Vergabe vom Baumschnittarbeiten gesprochen.

Bilder