Salzwedel. Die Kraft des Winds und die der Sonne kann man nutzen. Wofür, das konnten die Schüler der LessingGanztagsschule gestern her-ausfinden. Der Radiosender MDR Jump war samt DJ, Umweltbus mit Experimentier-Equipment, EU-Umwelt-Quiz und vielen anderen Attraktionen unter dem Thema "Wieviel CO2 verträgt gute Musik?" zu Gast. Organisiert hatten den Aktionstag die stellvertretende Schulleiterin Brigitte Meine und Lehrerin Birgit Michelfeit.

Im Umweltbus, auf dem ein Sonnenkollektor für die bordeigene Wärme und eine Photovoltaikanlage auf dem Dach für eine zusätzliche Stromversorgung sorgen, konnten 16 Schüler gleichzeitig experimentieren. Auch Katharina Wolf und Domenik Wendt versuchten, aus einem kleinen Sonnenkollektor Energie zu speisen. "Will noch nicht so richtig klappen", murmelte Domenik Wendt etwas verzweifelt.

Im Hintergrund zu Experimenten, Wissentests und Co. tönte lautstark die aktuellste Chartmusik aus den vielen Boxen. "So lernen die Schüler am besten - zu guter Musik", sagte Rico Droscher vom Jump-Radio-Team lächelnd. Auf einem kleinen Fußballfeld konnten sich die Schüler zudem richtig austoben.

Auch ein Politiker diskutierte mit den Schülern über Umwelt und Natur: Hans-Jörg Krause, Landtagsabgeordnete der Linkspartei, übernahm eine komplette Unterrichtsstunde in einer achten Klasse und redete mit den Schülern über Umweltbewusstein und Naturschutz. "Die Schüler sind unvoreingenommen und reagieren auf viele Dinge ganz anders als Erwachsene - das ist ziemlich interessant", sagte Krause.

Live-Mitschnitte der Jump-Radiotour mit dem Stopp in Salzwedel sind auf der Internetseite des Radiosenders abrufbar:

www.jumpradio.de